John F. Thamm

John F. Thamm
John F. Thamm

In Spokane, Bundesstaat Washington, lebt John F. Thamm, seine Porträt-Workshops gab er an vielen Orten der Vereinigten Staaten und in Europa. J. F. Thamms Leidenschaft gilt der Porträtmalerei, der Landschaftsmalerei und dem Sozialrealismus.

Homepage: www.jfthammstudios.com
Weblog: johnthammstudios.blogspot.com

In Wendell Idaho geboren, führte John Thamms Bildungsweg von Küste zu Küste bis nach Europa. Nachdem er die Universtät von Idaho absolviert hatte, setzte John Thamm seine Studien an der Kunstfalkultät in New York City mit einem Stipendium fort, in dem er Porträtmalerei bei Samuel Oppenheim studierte. Er unterhielt eine Galerie im New Yorker Westteil und setzte seine Arbeiten im Sozialrealismus unter Anleitung von Jack Levine fort.

John war ein Lehrer für Ölmalerei an der Gemeindeschule in Spokane als er sich mit einem guten Freund eines seiner Studenten, Bob Ross, anfreundete. John machte Bob mit William Alexander bekannt und mehrere Jahre später brachte er seine Serie „Freude an der Malerei“ heraus. Bob hatte schon immer Johns Porträt-Lehrtechnik bewundert und bat ihn, einen Film mit ihm zu produzieren.
John startete seine Porträt -Workshops, in denen er seine spezielle Wischtechnik lehrte. Mit zahlreichen anderen Künstlern der USA, Europas und Mexikos hat er sich fachlich ausgetauscht.

Johns Interesse am Porträtieren und am Herstellen von Skulpturen führte ihn zum Erlernen des Handwerks der Leder-Masken-Kunst in der Nähe von Padua in Italien mit Donato Sartori. Er machte eine Serie von Leder-Skulptur-Masken in der Tradition der „Comede D’Arte“.

1993 erweiterte Thamm sein Interesse am Porträtieren, indem er Porträts im Gerichtssaal zeichnete. Unter anderen war er bei den Ruby Ridge- und Waco- Verfahren dabei. Während dessen arbeitete er für die ABC-, CNN- und PBS-Fernsehnachrichten und für die Spokesman-Zeitung. Am Ende des Ruby Ridge- Verfahrens beendete er ein großes Porträt von Gerry Spence, das jetzt in seiner persönlichen Sammlung in Jackson Hole in Wyoming hängt. Die Erfahrungen beim Gerichtszeichnen wiesen John den Weg zu seiner Sozio-Realismus-Phase.

In den letzten 10 Jahren konzentrierte sich John Thamm auf die Malerei von Landschaften und Stadtbildern in den Gegenden von Bisbee, Arizona und den Niederlanden. John lebt in Spokane Washington.

Send to friend: